Vortrag und Inhalte


1.       Welches Thema sollte der Vortrag behandeln?

Erfahrungsgemäß begeistern sich unsere Zuhörer für Inhalte, die praxisrelevant Erfolgsszenarien aus Ihrer Firma und Ihrem Umfeld darstellen. Dabei sollten Sie sich prinzipiell auf die Themenkreise Globalisierung, Innovation sowie Strategien in der Supply Chain konzentrieren. Um sich optimal zu positionieren, sollten Sie Ihren Vortrag nicht als Marketinginstrument begreifen. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie sich fachlich kompetent präsentieren und über Erfahrungen aus ihrer Unternehmenspraxis berichten. Erfolgreiche Präsentationen balancieren prozentual folgende drei Themenfelder: a) Unternehmenspräsentation (15 bis 25 Prozent), b) Hauptteil mit Erfahrungen z. B. aus den Bereichen Globalisierung, Produktinnovationen, Strategische Ausrichtung und Maßnahmen, Praxisfallstudien (60 bis 75 Prozent) und c) Schlussfolgerungen und Lernerfahrungen (10 bis 15 Prozent). Die optimale Anzahl der Folien bewegt sich im Bereich von 15 bis 25 Folien, die nicht textlastig gestaltet sein sollten. Gerne sprechen wir mit Ihnen über spezielle Fragen und Ihre individuellen Inhalte.


2.       In welcher Sprache soll der Vortrag verfasst werden?

Die Konferenzsprache des ADDITIVE MANUFACTURING FORUM ist Deutsch, sodass sowohl die Folien als auch Ihr Vortragstext in deutscher Sprache abgefasst sein sollten. Eine Präsentation in englischer Sprache ist grundsätzlich ebenfalls möglich, bitte nehmen Sie in diesem Fall für detailliertere Informationen mit uns Kontakt auf.

Grundsätzlich werden aber alle Keynotes und Fachvorträge auch simultan ins Englische übersetzt.


3.       Wie ist das Setting vor Ort?

Auf dem Rednerpult bzw. auf einem separaten Tisch befindet sich ein Notebook des Veranstalters für Ihre Präsentation. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr eigenes Notebook anzuschließen (VGA-Anschluss). Bitte informieren Sie uns in diesem Fall vorab. Das Rednerpult steht erhöht auf einer Bühne, die Präsentationsfläche befindet sich dahinter. Es besteht die Möglichkeit, ggf. den Ton über die Beschallungsanlage des Konferenzraums abzuspielen.


4.       Wie erfolgt die Weiterschaltung der Folien?

Es steht ein Presenter mit Laserpointer zur Verfügung, mit dem der Redner selbst durch die Präsentation schalten kann. Alternativ kann einem Assistenten in der ersten Reihe ein Platz zur Verfügung gestellt werden, von dem aus er/sie den Presenter bedienen kann.


5.       Welches Personal ist seitens des Veranstalters vor Ort?

Alle Vorträge werden durch einen Moderator geführt. Technisches Personal befindet sich permanent vor Ort.


6.       Welche Mikrofontypen stehen zur Verfügung?

Neben einem fest verbauten Pultmikrofon besteht auch die Möglichkeit, ein Reversmikrofon zu verwenden.


7.       Welches Format sollte die Präsentation haben?

Die Präsentation wird idealerweise in „Microsoft PowerPoint“ (ab Version 2007 .pptx) angelegt. Das Seitenformat der Folien ist mit 16:9 optimal. Etwaige Videos sollten nach Möglichkeit direkt eingebettet werden. Grundsätzlich können wir auch andere Tools, z. B. Prezi, darstellen.


8.       Wird die Präsentation den Konferenzteilnehmern zur Verfügung gestellt?

Die gezeigten Präsentationen werden den Konferenzteilnehmern über einen geschützten Online-Bereich zugänglich gemacht. Bitte stellen Sie uns hierzu eine PDF-Datei mit allen freigegeben Folien bereit. Falls es nicht möglich sein sollte, den Teilnehmern die Präsentationen zur Verfügung zu stellen, respektieren wir dies selbstverständlich. Grundsätzlich werden Sie zuvor gesondert und ausdrücklich um Information gebeten, wie umfänglich Sie die Dateien freigeben wollen.


9.       Wann und wie übermittle ich die Präsentation?

Hier gilt: so frühzeitig wie möglich, spätestens jedoch 2 Tage vor Beginn der Konferenz per E-Mail Barbara Weingarten. Parallel bringen Sie bitte die Präsentation auf einem USB-Stick gespeichert direkt zur Veranstaltung mit. Über eine gleichzeitige Bereitstellung einer für die Konferenzteilnehmer freigegebenen PDF-Version würden wir uns freuen.


10.   Werden während des Vortrags Fragen zugelassen?

Die letzten fünf Minuten Ihres Vortrags sollten Sie für die Beantwortung von Fragen einplanen. Unser Moderator vor Ort wird Sie unterstützen.

 

Rednerprofil


11.   Was ist das Rednerprofil?

Das Rednerprofil erscheint in einer Online- und einer Print-Version. Beispiele und Templates werden Ihnen im Vorfeld zur Verfügung gestellt. Das Online- und das Print-Profil bilden im Wesentlichen eine kurze Vita mit einem Foto des Redners ab. Letzteres wird im Konferenzmagazin (Conference Guide) publiziert, welches konferenzbegleitend erscheint. Es dient Ihrer fachlichen Positionierung als Redner.


12.    Was sollte der Inhalt meines Rednerprofils sein?

Idealerweise richten Sie Ihr Rednerprofil am Thema Ihres Vortrags aus. Am interessantesten positionieren Sie sich, indem Sie spannende Projekte oder spezielle Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis einfließen lassen. Es ist üblich, im letzten Absatz kurz auf das Unternehmen selbst einzugehen.


13.   In welcher Sprache muss das Rednerprofil verfasst werden?

Das Rednerprofil kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.


14.   Wie lang muss das Rednerprofil sein?

Die Kurz-Vita darf max. 380 Zeichen inkl. Leerzeichen umfassen. Bitte versuchen Sie die verfügbaren Zeichen möglichst genau auszunutzen, um Leerflächen zu vermeiden und ein optimales Erscheinungsbild Ihres Profils zu gewährleisten.


15.   Kann ich einen tabellarischen Lebenslauf im Rednerprofil verwenden?

Nein, die Kurz-Vita muss als Fließtext verfasst werden, damit ein einheitliches Format gewährleistet ist.


16.   Wie und wann reiche ich das Rednerprofil ein?

Sie erhalten einen Link zur Übermittlung Ihrer Daten. Bitte füllen Sie das hinterlegte Formular schnellstmöglich aus, damit wir Sie entsprechend ankündigen können.

 

Organisation


17.       Kann ich am kompletten Veranstaltungsprogramm teilnehmen?

Ja, Sie sind herzlich eingeladen an der gesamten Konferenz, einschließlich der Keynotes, Fachvorträge, Workshops, Diskussionsplattformen, Sektempfang teilzunehmen sowie die begleitende Ausstellung zu besuchen. Bitte nutzen Sie das Template Rednerprofil, um uns mitzuteilen, an welchen Programmpunkten Sie teilnehmen möchten. Erfahrungsgemäß sind zahlreiche Top-Manager und Führungskräfte anwesend, die sich auf den fachlichen Austausch mit Ihnen während des gesamten ADDITIVE MANUFACTURING FORUMs freuen.


18.       Werden Hotelzimmer gebucht und die Reisekosten für Referenten übernommen?

Auf unserer Website finden Sie Informationen zu Zimmerkontingenten (Menü Informationen/Veranstaltungsort/Zimmerreservierung), die Sie vergünstigt bis zum 20.12.2017 buchen können. Die Kosten für Unterbringung sowie An- und Abreise sind selbst zu tragen.

 

zur Hotelbuchung

 

Weitere Teilnehmer Ihrer Firma


19.       Kann ich weitere Teilnehmer zur Veranstaltung mitbringen?

Erfahrungsgemäß bringen Experten gerne weitere Mitarbeiter zu IPM-Konferenzen mit. Bitte haben Sie Verständnis, dass diese nicht kostenlos als Teilnehmer gemeldet werden können. Allerdings räumt der Organisator weiteren Teilnehmern aus Ihrer Firma einen 10-prozentigen Sonderrabatt ein. Teilnehmer, die häufig zusätzlich gemeldet werden, kommen aus den Bereichen Einkauf, Strategie oder Vertrieb/Key Account Management. Bei weiteren Teilnehmermeldungen rechnen sich Sponsorenpakete, die darauf ausgerichtet sind, höhere Teilnehmerzahlen und die exklusive Präsentation eines Unternehmens bei Konferenzen zu ermöglichen. Weitere Informationen zu den Sponsoring-Paketen finden Sie in unserem Onlineshop und gerne auch in persönlicher Absprache.

 

Ihre Ansprechpartnerin


  • Rednerprofil & übrige Fragen:
    Barbara Weingarten, b.w@ipm.ag                                                        Tel. +49 151 17952401